Avocado-Schiffe mit Ei

Anke/ Dezember 26, 2018/ Diät, Frühstück, Rezepte/ 0Kommentare

Diese Avocado-Schiffe sehen nicht nur gut aus, sie schmecken auch ganz hervorragend. Werden Avocados ansonsten nur kalt in Scheiben oder in Form von Guacamole serviert, kommt hier die warme Variante mit einem zerlaufenden Frühstücksei auf den Tisch.

Avocado-Schiffe mit leckerem Frühstücksei

Diese Avocado-Schiffe sind gefüllt mit einem Frühstücksei, dessen Eigelb zart über die Avocado zerläuft.

Eigentlich ist die Zubereitung der Avocado-Schiffe ziemlich einfach. Tricky wird es nur, wenn die Avocados nicht in der Pfanne stehen bleiben wollen oder das Eiweiß überläuft. Aber egal, was passiert – selbst wenn das Ganze nachher nicht so toll aussieht, schmecken tut es trotzdem.

Das Rezept

  • Nährwerte
    pro Portion
  • 282 kcal
  • 9 g KH
  • 12 g EW
  • 23 g F
  • Menge
  • 1 Portion
  • Zubereitung
  • 20 Minuten
  • Schwierigkeit
  • Mittel
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
  • High Fat

Zutaten

  • 1 Avocado (etwa 100 g)
  • 1 Ei Größe M (etwa 60 g)
  • 5 g Salatkörner
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Ihr halbiert die Avocado, entfernt den Kern und vergrößert das Loch ein wenig mit Hilfe eines Teelöffels.
  2. Mit der Schnittseite werden die Avocado-Hälften kurz in der Pfanne angebraten.
  3. Trennt das Eigelb und das Eiweiß.
  4. Salzt und pfeffert das Eiweiß und füllt es dann in die Avocado.
  5. Legt die Avocados bei niedriger Hitze in die Pfanne und gart sie etwa 10 Minuten, bis das Eiweiß fest ist.
  6. Das Eigelb füllt ihr in eine Hälfte der Eierschale und stellt sie kurz mit in die Pfanne, damit das Eigelb ein wenig garen kann.
  7. TIPP: Wenn ihr die Eierschale mit dem Eigelb zwischen die beiden Avocado-Hälften klemmt, kippt das Ganze nicht um.
  8. Jetzt könnt ihr die Avocado-Schiffe servieren, das Eigelb darauf zerlaufen lassen und ein paar Salatkörner drüberstreuen.
Diese Avocado-Schiffe werden mit einem Hühnerei gefüllt. Das Eigelb läuft zart über die Hälften.

Zu den Avocado-Schiffen schmecken auch Schwarzbrot und Pumpernickel besonders gut. Aber auch ohne alles sind sie eine durchaus genießbare Angelegenheit. Wer löffelt nicht gerne Avocados?

Lasst es euch schmecken! Und schaut euch unbedingt mal meine eiweißreichen Spinattaler an, zumindest farblich ähneln sie doch den Avocado-Schiffchen, oder? 😉

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*