Pasta, Reis & Co.,  Pfannengerichte,  Rezepte A-Z,  Vegetarisch & Vegan

Gemüsepfanne mit Preiselbeersoße und Nudeln

Bei mir stand jetzt Resteverwertung an, denn vom Grillen war noch Grill-Gemüse übrig geblieben. Außerdem hatte ich noch ein Päckchen Schmand, das bereits dem Mindesthaltbarkeitsdatum entgegen blickte. Ich zauberte also eine Gemüse-Nudel-Pfanne mit leckerer Preiselbeersoße.

Die Menge reicht für eine Riesenportion oder zwei kleine Portionen. 😄 Ihr könnt natürlich auch jedes andere Gemüse nehmen. Was ich mir noch sehr gut in der Pfanne vorstellen kann, sind Pfirsich- oder Ananasstücke.

Das Rezept

  • Nährwerte
    pro Portion
  • 753 kcal
  • 73 g KH
  • 16 g EW
  • 33 g F
  • Menge
  • 1 große Portion
  • Zubereitung
  • 20 Minuten
  • Schwierigkeit
  • Leicht
  • Vegetarisch

Zutaten

  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • zwei Möhren
  • zwei Champignons
  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • Knoblauchpulver
  • 50 g Dinkel-Vollkornnudeln
  • 60 ml Portwein
  • 100 g Schmand
  • 2 TL Preiselbeeren
  • 1 TL Feigen-Senf

Zubereitung

  1. Gemüse in kleine Stücke schneiden, alles in einer Schüssel vermischen und Olivenöl, Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver hinzugeben – ordentlich durchrühren.
  2. Nudeln in Salzwasser garen. Währenddessen den Gemüse-Mix in einer Pfanne anbraten.
  3. Mit Portwein ablöschen und kurz aufkochen lassen. Dann die Temperatur herunterdrehen, Schmand, Preiselbeeren und Feigen-Senf hinzugeben und etwa 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Ab und zu ein wenig Wasser hinzugeben, falls die Soße zu dickflüssig wird.
  5. Am Ende die gegarten Nudeln hinzugeben, noch einmal kurz durchmischen und mit Basilikum servieren.

Portwein solltet ihr übrigens an einem kühlen Ort bei 10 bis 12 Grad aufbewahren – möglichst ohne direktes Sonnenlicht und ohne viel Bewegung. So halten sich die meisten Portweine super lange.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.