Spätzle Grundrezept ohne Soße
Pasta, Reis & Co.

Grundrezept: Spätzle selber machen

Spätzle sind aus einem Teig mit frischen Eiern und haben eine raue, unregelmäßige Form. Hier kommt mein Grundrezept für die schwäbische Spezialität. Wer allerdings die langen Spätzle aus dem Supermarkt erwartet, wird enttäuscht sein. Dafür glänzen sie aber mit selbstgemachter Perfektion.

Spätzle Grundrezept ohne Soße

Am einfachsten bereitet ihr die Spätzle natürlich mit einer Spätzlereibe zu. Da ich aber keine zu Hause habe, habe ich einfach meine Schaumkelle genommen. Die hat genauso runde Löcher. Den Teig reibt ihr dann einfach mit einem Holzlöffel durch die kleinen Öffnungen.

Das Rezept

  • Menge
  • 4 Portionen
  • Zubereitung
  • 120 Minuten
  • Schwierigkeit
  • Mittel
  • Vegetarisch
  • High Carb
  • Zuckerfrei

Zutaten für den Teig

  • 500 g Mehl (Typ 405)
  • 6 Eier Größe M
  • 200 ml Sprudel
  • 1 TL Salz
 

Zubereitung

  1. Zuerst wird das Mehl in eine Schüssel gesiebt.
  2. Dann drückt ihr eine Mulde in das Mehl und lasst dort die Eier hineingleiten.
  3. Einen Schuss Sprudel und Salz hinzugeben und mit einem Knethaken ordentlich vermengen.
  4. Wenn der Teig zäh ist, hat er genau die richtige Konsistenz.
  5. Während ihr in einem Topf Salzwasser erhitzt, lasst den Spätzleteig zehn Minuten ruhen.
  6. Dann nehmt ihr entweder eure Spätzlereibe oder -presse – oder ihr versucht es auch mal mit einer Schaumkelle.
  7. Jetzt reibt oder drückt ihr den ersten Teil des Teigs direkt in das kochende Wasser. Gebt aber nicht zuviel Teig auf einmal ins Wasser, sonst ist nachher ein Teil der Spätzle schon gar und der andere nicht.
  8. Die Spätzle sind fertig, wenn sie oben schwimmen. Das dauert meist nur zwei bis drei Minuten.
  9. Mit einer zweiten Schaumkelle holt ihr die Spätzle aus dem Wasser und gebt sie in eine Schüssel mit kaltem Wasser, um sie abzuschrecken. Anschließend in einem Nudelsieb abgießen.
  10. Die Schritte solange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
Spätzle Grundrezept ohne Soße

Und was lässt sich am besten mit selbstgemachten Spätzle kochen? Natürlich, ganz klar: Allgäuer Käsespätzle mit frischen Zwiebeln.

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.