Zwölf eiweißreiche Spinat-Taler

Diese zwölf Spinat-Taler sehen zwar aus wie kleine Pizza-Piccolinis, sind aber viel gesünder, haben ganz viel Eiweiß und sind voll Low Carb. Sie werden ganz einfach im Ofen zubereitet, man benötigt also kein Öl zum Braten – mit Kräuterquark ein absolutes Muss.

Zwölf eiweißreiche Spinat-Taler

Diese kleinen Spinattaler eignen sich hervorragend als Snack für zwischendruch und liefern eine Menge Eiweiß.

Um meine Spinat-Taler so gut hinzubekommen, dass sie genau meinen Geschmacksnerv treffen, habe ich einige Anläufe gebraucht. Letztlich ist es mir aber fast perfekt gelungen. Außerdem dauert das Rezept wirklich nicht lange.

Weil ihr auf Instagram so begeistert von meinen kleinen Spinat-Talern wart, bekommt ihr hier jetzt noch zusätzlich das Rezept für die zwölf kleinen Häppchen.

Das Rezept

  • Nährwerte
    insgesamt
  • 366 kcal
  • 18 g KH
  • 47 g EW
  • 13 g F
  • Menge
  • 12 Taler
  • Zubereitung
  • 30 Minuten
  • Schwierigkeit
  • Leicht
  • Vegetarisch
  • Glutenfrei
  • High Protein
  • Low Carb

Zutaten

  • 250 g Blattspinat (frisch oder gefroren)
  • 200 g körnigen Frischkäse 0,1 %
  • 2 Eier Größe M (~100 g)
  • Salz und Pfeffer
  • Knoblauchgewürz

Zubereitung

  1. Den gefrorenen Blattspinat zunächst auftauen (alternativ könnt ihr auch frischen Blattspinat nehmen und diesen blanchieren).
  2. Den Spinat kräftig ausdrücken, bis kein Wasser mehr heraus kommt.
  3. Zwei Eier in einer Schüssel aufschlagen, verquirlen und ordentlich mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen.
  4. Jetzt den Spinat sowie den Frischkäse unterrühren und die ganze Masse ordentlich durchmischen.
  5. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech zwölf Taler formen.
  6. Für etwa 20 Minuten kommen die Spinat-Taler bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Ofen.

Tipp: Falls das Ei an den Seiten der Spinat-Taler rausläuft, könnt ihr nach fünf Minuten einen kleinen Löffel nehmen und das Ei wieder an die Spinat-Taler herandrücken.

Für noch mehr Eiweiß und noch mehr High Protein könnt ihr euch  Kräuterquark dazu machen. Einfach Magerquark mit Schnittlauch, Petersilie, Schalotten und Co vermischen – salzen und pfeffern nicht vergessen. Schmeckt super lecker als Dip und macht auch garantiert satt. 👍 Guten Hunger!

Diese kleinen Spinattaler eignen sich hervorragend als Snack für zwischendruch und liefern eine Menge Eiweiß.

Ich stehe ja total auf Spinat, deswegen habe ich auch ein Spinatröllchen-Rezept mit geräuchertem Lachs parat.

Beitrag erstellt 22

3 Gedanken zu „Zwölf eiweißreiche Spinat-Taler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben